AGB

1. Einleitung

 

Die „Malsalon Johanna Möller, Kristin Möller GbR“ in Berlin bietet Malsessions für alle Interessentengruppen an. Unter Anleitung von ausgebildeten Künstlern, die Instruktoren, werden verschiedene vorher auf unserer Website ausgewählte Motive gemalt. Dauer und Teilnehmerzahlen der einzelnen Veranstaltungen können variieren. Im Allgemeinen beträgt sie zwischen 2,5 und 3,5 Stunden. Die Anzahl der Teilnehmer der Malsessions liegt zwischen 4 und 16 Personen.

Zusätzlich bietet der Malsalon mehrtägige Workshops an. Die Anzahl der Teilnehmer liegt hier bei maximal 10 Personen.

Der Malsalon betreibt im Internet die Website www.malsalon.de, über den der Ticketerwerb für Malsessions und Workshops in unserem Laden in der Knaackstrasse 80 online durchgeführt werden kann.

Der Vertrag kommt mit der „Malsalon Johanna Möller, Kristin Möller GbR“ (im Folgenden jeweils Malsalon) zustande. Mit dem Erwerb der Tickets gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

 

§ 1. Vertragsschluss

 

(1)   Der Vertrag über den Kauf von Tickets für eine Malsession, einem mehrtägigen Workshop oder dem Kindermalkurs im Malsalon in der Knaackstrasse 80 kommt mit dem Malsalon und dem Kunde, welcher das Ticket/ die Tickets erwirbt, zustande.

(1)   Die Darstellung des Ticketangebotes auf der Website von Malsalon stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Das Ticketangebot ist unverbindlich und gilt vorbehaltlich Verfügbarkeit.

(2)   Ein rechtsverbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss gibt der Kunde ab, wenn er den Bestellprozess unter Einfügen der dort verlangten Angaben durchlaufen hat und nach der Information “Jetz kaufen mit Zahlung per” entweder den Button „PAYPAL“ oder “RECHNUNG” geklickt hat.

(3)   Durch Übersendung der Rechnung an den Kunden per E-Mail erklärt der Malsalon die Annahme des Angebotes des Kunden. Ein Vertrag über den Kauf von Tickets kommt zwischen dem Kunde und dem Malsalon mit Zugang zu „Meiner Session“ auf der Website www.malsalon.de zustande. Der Kunde hat sicherzustellen, das die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend und (etwa im Hinblick auf SPAM-Filter) hinreichend konfiguriert ist und über ausreichenden freien Speicherplatz verfügt.

(4)   Pro Bestellung können jeweils nicht mehr als insgesamt 6 Tickets erworben werden.

 

§ 2. Leistungen und Rechte des Malsalons

 

(1)   Der Kunde kauft mit Annahme seines Vertragsangebotes durch den Malsalon Tickets für die vom Kunden gewählte Malsession, einem mehrtägigen Workshop oder eine 10er-Karte eines Kinderworkshops. Zu der Veranstaltung hat der Kunde die Wahl entweder einen Ausdruck seiner Tickets oder ein Ausweisdokument mitzubringen. Die Instruktoren oder die Gastgeber werden vor Beginn der Veranstaltung die Tickets einsehen oder die Namen der Teilnehmer abgleichen.

(2)   Der Malsalon ist berechtigt einseitig vom Vertrag zurückzutreten und eine Rückabwicklung vorzunehmen, wenn es zu einer Session weniger als 4 Teilnehmer (5 Teilnehmer Kinderworkshop) gibt. Der Malsalon versucht in der Regel einen Ausweichtermin für den Kunden zu finden.

 

§ 3. Rechte und Pflichten der Kunden

 

(1)   Der Kunde ist verpflichtet, entweder das über die Website www.malsalon.de erworbene Ticket oder ein Ausweisdokument zur Veranstaltung mitzubringen.

(2)   Während des Aufenthalts im Malsalon ist dem Personal des Malsalon auf Verlangen das gültige Ticket oder ein Ausweisdokument vorzuweisen.

 

§ 4. Preise und Bezahlung

 

(1)   Der Preis je Ticket sowie der Endpreis der Bestellung werden dem Kunden im Rahmen des Bestellprozesses auf der Website www.malsalon.de angezeigt. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, außer bei Firmen- und Privatveranstaltungen. Der Preis beinhaltet die Anleitung, die Leinwand (Leinwände für mehrtägige Workshops und Kindermalkurs) und die Benutzung aller notwendigen Farbutensilien, Farben und sonstigen Materialien.

(2)   Der Vergütungsanspruch vom Malsalon entsteht mit Vertragsschluss. Auf die tatsächliche Teilnahme an der Veranstaltung durch den Kunden kommt es nicht an.

(3)   Die Bezahlung ist  mittels PayPal oder per Rechnung möglich. Die Inhaber des Malsalon behalten sich vor, bestimmte Zahlverfahren einzuschränken oder nicht anzubieten. Für den Kauf auf Rechnung muß die Kursgebühr bis spätestens 5 Werktage vor dem Veranstaltungstermin auf das angegebene Konto überwiesen werden. Ist an diesem Stichtag keine Überweisung festgestellt worden, kann das Ticket storniert werden.

(4) Die Bezahlung einer telefonischen oder mündlichen Reservierung einer Session erfolgt direkt im Laden vor Beginn der Veranstaltung in bar.

 

§ 5. Gutscheine

(1)   Gutscheine können nicht bar ausgezahlt werden.

(2)   Die Gültigkeit eines Malsalon-Gutscheins beträgt 12 Monate ab Ausstellungsdatum (Gutscheinkauf).

(3)   Die Bezahlung der Gutscheine erfolgt wahlweise über die Webseite www.malsalon.de und den hier aufgeführten Zahlverfahren oder im Geschäft in bar.

(4) Die Einlösung der Gutscheine und die Auswahl der Session erfolgt mit dem Gutschein-Code über unsere webseite www.malsalon.de.

 

§ 6.1  Rückgabe und Widerruf, Veranstaltungsausfall, Verschiebungen, Veranstaltungsänderungen für den Kauf von Tickets für Sessions und mehrtägigen Workshops

 

(1)     Soweit der Malsalon Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, liegt  kein Fernabsatzvertrag gemäß §312b BGB vor. Ein Widerrufs- und Rückgaberecht ist für die Bestellungen solcher Dienstleistungen ausgeschlossen. Jede Bestellung von Tickets ist somit unmittelbar nach Bestätigung durch den Malsalon bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.

Es ist keine Stornierung und Rückerstattung des Betrages möglich. Bei Verhinderung an der Teilnahme der Veranstaltung seitens des Kunden ist eine Kontogutschrift möglich. Diese kann für eine spätere Veranstaltung eingelöst werden, welche jedoch innerhalb eines Jahres ab Gutschrift erfolgen muss. Die Anzeige der Nichtteilnahme muss vom Kunden entweder schriftlich (per E-mail) oder telefonisch mindestens 24 h vor Veranstaltungsbeginn bei dem Malsalon  eingehen.

Für Firmen- und Gruppenveranstaltungen gelten andere Bestimmungen, welche Ihnen nach Absprache mitgeteilt werden.

(2)   Ein Anspruch auf Rückgabe besteht, wenn die gebuchte Veranstaltung nicht stattfindet oder eine Verschiebung der Anfangszeit der Veranstaltung von mehr als 30 min bestehen.

(3)   Die Begleitung durch einen anderen Instruktor als bei der Buchung der gewählten Malsession angegeben, ist kein Grund zur Rückgabe oder Widerruf des Tickets seitens des Kunden.

 

§ 6.2  Rückgabe und Widerruf, Veranstaltungsausfall, Verschiebungen, Veranstaltungsänderungen für den Kauf von 10-er Tickets des Kindermalkurses und der Workshop-Reihen

 

(1) Der Kurs baut auf einem 10 stufigen Modulsystem aus, in welchem 10 unterschiedliche Themen im Vordergrund stehen. Ein Einstieg jederzeit möglich. Verpasste Termine können im nächsten Durchlauf nachgeholt werden. Der Inhalt wird in jeder Runde weiterentwickelt und angepasst, dadurch können auch häufiger Veranstaltungen zu einem Thema besucht werden.  Alle 10 Teilnahmen müssen jedoch innerhalb von 3 Monaten ab Beginn der 1. Veranstaltung stattfinden. Danach verfällt das Ticket.

 

(2) Die maximale Teilnehmerzahl sind 10 Personen. Der Kurs startet, wenn sich 5 Kinder (Kindermalkurs)/ 4 Teilnehmer (Workshopreihe) für eine Rotation angemeldet haben. Sollten eine oder mehrere Veranstaltungen des Kurses von unserer Seite im Krankheitsfall abgesagt werden, sind die 10er Karten dementsprechend länger gültig.

 

(3) Ferienzeiten (gilt nur für den Kindermalkurs):

 

Unsere Ferienzeiten (2 Blöcke im Jahr/ Sommer und Winter, Infos auf www.malsalon.de) sind von der Gültigkeitsdauer der 10er-Karten ausgenommen. Die Gültigkeit verlängert sich um die entfallenden Wochen, sollte in dieser Zeit eine 10er-Karte gebucht werden und die 1.Veranstaltung begonnen haben.

 

(4) Außer bei der Anmeldung über den Malsalon –Terminkalender und die darauffolgende Onlinezahlung über paypal muß die Kursgebühr bis spätestens 10 Werktage vor Kursbeginn auf Konto vom Malsalon überwiesen werden. Die Kontoinformationen erhält der Teilnehmer mit der Bestätigung der Anmeldung per E-mail.

Eine Stornierung der 10teiligen Workshopreihen vor Beginn ist möglich. Erfolgt diese bis 2 Wochen vor vereinbartem Start, erstatten der Malsalon 2/3 der bezahlten Kursgebühr. Bei Stornierungen bis 2 Tage vor Start des Kurses, erstatten der Malsalon 1/3 der Gebühr. Ab 1 Tag vor Beginn des Kurses  ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

 

§ 6.3  Widerrufsrecht für den Kauf von Gutscheinen und anderen Produkten aus unserem Geschenkeshop und Widerrufsformular

 

(1) Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Malsalon  Johanna Möller, Kristin Möller GbR,  Knaackstrasse 80, 10435 Berlin, Deutschland, Telefon: 030-23361403 Mo. bis Fr., 10.00-14.00 Uhr; außer bundesweite Feiertage (Anruf zum Ortstarif); E-Mail: berlin@malsalon.de; mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, welches Sie hier herunterladen können. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nach § 312 g Abs. 2 BGB unter anderem nicht bei Verträgen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigung, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

§ 7. Nutzungsrechte

(1)   Sämtliches Bildmaterial, welches auf unseren Internetseiten veröffentlicht ist, darf weder kopiert, noch weiterverarbeitet oder ohne Genehmigung an anderer Stelle veröffentlicht werden.

(2)   Der Kunde verpflichtet sich, die von ihm gemalten Bilder nur privat zu nutzen. Mediale und reproduktive Weiterverwertungen sind nicht gestattet.

 

§ 8. Allgemeine Rechte und Pflichten im Malsalon

 

(1)   Ab Veranstaltungsbeginn bitten wir unsere Kunden ihre Mobiltelefone auf stumm zu schalten um eine Ablenkung der anderen Teilnehmer zu verhindern.

(2)   In den Räumlichkeiten des Malsalons darf nicht geraucht werden.

(3)   Die Hinweise der Mitarbeiter sind zu beachten.

 

§ 9. Haftungsbeschränkung im Malsalon

 

(1)   Schadensersatzansprüche im Zusammenhang mit dem Besuch des Malsalon sind – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen, soweit der Malsalon oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

(2)   Die vorstehenden Beschränkungen gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie in Fällen schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

(3)   Bei der Tätigkeit im Malsalon handelt es sich um eine künstlerische Tätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen.